Diese Seite ist Kurt Cobain gewidmet

Am 03. April 1994

© REPFOTO - Mit freundlicher Genehmigung von REPFOTO - www.repfoto.com

wurde der Privatdetektiv Tom Grant von Courtney Love eingestellt um ihren vermissten Ehemann Kurt Cobain zu finden. 5 Tage später wurde Cobain von einem Elektriker im Gewächshaus auf dem gemeinsamen Anwesen in Seattle tot aufgefunden.

Die Polizei stellte schon kurz darauf Selbstmord als eindeutige Todesursache fest. Doch diese ist alles andere als eindeutig.


Was viele bis heute nicht wissen, ist die Tatsache, dass Kurt Cobain wenige Wochen vor seinem Tod die Rechtsanwältin Rosemary Carroll anrief, da er die Scheidung von Courtney Love wollte. Ebenso sollte sie komplett aus seinem Testament gestrichen werden.
Der plötzliche Tod wenige Wochen später schockte selbst seine engsten Freunde, da er zu diesem Zeitpunkt als nicht selbstmordgefährdet galt.
Als man ihn fand hatte er offenbar die dreifach, 225mg, tödliche Dosis Heroin (1,52 mg pro Liter) in seinem Blutsystem.


Laut der Polizeiberichte gab es keine lesbaren Fingerabdrücke auf dem Gewehr sowie dem Kugelschreiber, mit dem der angebliche Abschiedsbrief geschrieben wurde.
Der Fall wurde bereits nach kurzer Zeit und unzureichender Ermittlung von der Polizei abgeschlossen.
 

Im Dezember 1994 begann Tom Grant öffentlich über die suspekten Umstände von Kurt Cobains Tod zu sprechen.
 

 

Diese Seite dient zur Information & Aufklärung einiger Fakten, die in den Medien falsch oder gar nicht erwähnt werden.


Unter anderem findet ihr hier die übersetzte Zusammenfassung der Ereignisse ab dem 26. März 1994
von Tom Grant.

 

Kurt Cobain hat Gerechtigkeit verdient,
doch nur diese wird er bekommen, wenn der Fall noch einmal neu aufgerollt wird.